Rechner stürzt beim Starten ab

Sunday 30 November 2008, 22:36 Uhr

Beitrag von: Alf

Nach längerem Stillstand des Powerbook G4/3,2 stürzt es beim booten immer wieder ab. Letztlich war eine Macke in einer Anwendung und nicht eine flache Batterie der Bösewicht.

Erst dachte ich nun ist die Batterie(PRAM-Batterie) alle. (Die Hauptbatterie tut eh schon seit Jahren nur noch ne halbe Stunde).
Das Phänomen war, dass der Rechner ganz normal gestartet ist und währned des Bootens dann abstürzte und immer wieder von neuem anfing. Alle 'Klammergriffe' mit Force Quit usw konnten das Problem nicht lösen. Nach vielen Versuchen ahnte ich dass ein Programm, ich glaube es war Mail, nicht mehr richtig startete, und den Absturz verursachte.
Da ich eine Vielzahl von Programmen im Autostart drin hatte, lief der Rechner immer auch über das problembehaftete Programm und ... Absturz. Irgendwann wußte ich Mail ist der Bösewicht!!!
Aber wie das abstellen? Das steht im Autostart.
Durch eine Hintertür!
Aus früheren Tagen kannte ich ein vergleichbares Problem und hatte aus einer Laune einen zweiten User angelegt, der auch auf Programme wie Mail zugreifet. Damals hat man eine kleine Hilfspartition mit einem Minisystem angelegt, das man beim Booten alternativ auswählen konnte um an beschädigte bootdisks ranzukommen.
Unter Mac OSX tats mein zweiter user den ich irgendwann angelegt habe, der dann Mail 'reparieren' konnte, durch ein Update in meinem Fall. Und dann endlich konnte ich unter meinem Normalaccount wieder starten, UND! damit konnte ich die ganzen Programme im Autostartordner löschen, damit mir sowas nicht gleich wieder passiert.

Natürlich starten zu Beginn immer genug andere Programme, deren Start man nicht so leicht beeinflussen oder abstellen kann und sollte, aber seither: Toi, toi, toi, er läuft; und ich hab mir die Bastelei mit dem Batteriewechsel gespart. Der dann ja eh nichts gebracht hätte. Puhh!

Ciao
alf

Kommentare (0)


MacIG.de
http://www.macig.de/article.php/20081130223658289