MacIG - Die Macintosh Interessengemeinschaft

Willkommen bei MacIG.de
Tuesday 28 June 2016, 13:22 Uhr

Flash MX . Interaktive Webanwendungen schnell und effektiv entwickeln

Das vorliegende Flash Buch von Markus Eberl und Jens Jacobsen kommt aus der Reihe dpi gallery. Dabei steht dpi für "digitale Medienproduktion für Profis". Diese Reihe nimmt für sich in Anspruch Profi Wissen zu vermitteln, was der einleitende Satz "Wenn Sie mehr wollen als Basics!" noch einmal bekräftigt.

Das Buch ist vom Leserprofil eindeutig dem Fortgeschrittenen Anwender zu empfehlen, für den Web-Design kein Neuland mehr ist. Dies macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn der Leser auf die mitgelieferten Tryouts zurückgreifen will. Neben Flash ist auch ein Fireworks, Dreamweaver, Freehand sowie Director auf der CD-ROM vorhanden. Somit können alle Beispiele im Buch vom Leser nachgebaut werden.

Das Autorenteam setzt sich aus einem Berater und einem Dozenten zusammen. Dies prägt auch den Aufbau des Buches. Zum Teil hat man den Eindruck, das Buch ist als Vorlesungsunterlage für ein Flash-Seminar erstellt worden Flash MX . Interaktive Webanwendungen schnell und effektiv entwickeln. Dies ist jedoch nicht negativ gemeint. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil enthält eine ausführliche Bedienungsanleitung für Flash erklärt die Arbeitsoberfläche.

Weiterhin gehen die Autoren in diesem Teil des Buches auf die gängigsten Funktionen ein, die für tägliches Arbeit benötigt werden. Positiv hervorzuheben ist an dieser Stelle das gute Verhältnis zwischen Fliesstext und dazugehörigen Abbildungen. Ebenso die Aufteilung des Textes, in dem die einzelnen Aktionen zu den Beispielen klar durchnumeriert sind. Shortcuts sind als stilisierte Tastenkombinationen dargestellt. Tipps und Tricks der Autoren an den Leser sind auffallend markiert ebenso wie Verweise auf Beispiele, die nach Kapiteln geordnet auf der CD-ROM abgelegt sind. Es sind Kleinigkeiten, die in der Summe gesehen, ein effektives und effizientes arbeiten mit dem Buch möglich ermöglichen.

Im zweiten Teil des Buches werden Animationseffekte, Sound, Video sowie interaktive Komponenten dargestellt. Es muss nicht explizit darauf hingewiesen werden, dass dieses Kapitel nur als Grundlagenkapitel zu verstehen sind. Allein aus dem zweiten Teil ließe sich, wenn man ins Detail gehen will, ein eigenständiges Lehrbuch schreiben. Die Beispiele an sich sind sehr praxisbezogen und ermöglichen es dem Leser schnell eigene Ideen umzusetzen.

Teil drei "Profitechniken" fordert einiges mehr vom Leser als die ersten beiden Teile, die auch ohne Vorwissen zu absolvieren waren. Die Erläuterungen zum dynamischen Flash setzen voraus, dass sich der Leser mit der Materie bereits vertaut ist. Möchte man z. B. ernsthaft mit XML und Flash arbeiten ist es ratsam weiterführende XML Literatur zuzulegen. Als Einführung für den fortgeschrittenen User ist es jedoch sehr zu empfehlen. Die häufig vorkommenden Ausschnitte des Quelltextes zu den besprochenen Beispielen sind sehr gut gegliedert und stören den Lesefluss nicht, wie es bei anderen Lehrbüchern der Fall ist. Alles in allem haben die Autoren ein sehr gelungenes, praxisbezogenes, Lehrbuch zum Thema Flash auf die Beine gestellt. Lediglich die Anforderungen an den Leser schwanken zum Teil erheblich über die drei Teile des Buches. Wird der Leser im ersten Kapitel von den Autoren noch stark bei der Hand geführt und zum Teil mit trivialen Informationen versorgt, so muss er sich im letzen Teil des Buches sehr viel Hintergrundwissen selber aus anderen Quellen aneignen oder bereits mitbringen. Kresimir Felja

Flash MX . Interaktive Webanwendungen schnell und effektiv entwickeln | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
 
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: http://www.macig.de/trackback.php/20031006231817989

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.